Logo verein

Förderverein „Dorf Rittenhofen e.V.”

logo alt
Advent 2009

„Rittenhofer Adventschor”

Wir wollten im Advent an markanten Punkten in Rittenhofen singen und adventliche Stimmung verbreiten.

(Fotos: rl)

Am Sonntag, dem 13. Dezember war es soweit, an drei Stationen im Dorf wurde musiziert mit folgendem Programm:
„Macht hoch die Tür, die Tor` macht weit” oder „Wachet auf, ruft uns die Stimme” (Bläser)
„Wir wünschen euch frohe Weihnacht” (Chor)
„Kommet ihr Hirten” (Chor)
„Hör` in den Klang der Stille” (Chor und Bläser)
„Am Weihnachtsbaume” (Chor)
„Der Weihnachtsmann ist ein toller Kerl” (Chor)
„Tochter Zion” (Chor und Bläser)

SO FING ES AN:
Wie könnte man die Stimmung in der Adventzeit besser anheben als mit Musik, Gesang und Lichtern? Mir dieser Idee startet der Förderverein „Dorf Rittenhofen e.V.” in die besinnliche Zeit, die sich schon seit Wochen in den Großmärkten mit Lebkuchen und Gebäck breit macht.
Ideengeber war hierbei Petra Müller-Jost, die hiermit den Gedanken eines alten Brauchtums in das Dorfleben von Rittenhofen holt.

Die Grundidee ist ganz einfach: Liebe Menschen von 3 bis 100 Jahre (beim Singen und musizieren zählt lediglich die Freude) sind herzlich willkommen, am 3. Adventsonntag an markanten Punkten in Rittenhofen einige weihnachtliche Lieder mit der Unterstützung von einem Bläserensemble vorzutragen und dabei mit Kerzenschein eine besinnliche Stimmung für die Einwohner des Ortsteils zu gestalten.

Als Chorleiterin konnte Bärbel Dahmen für diese Aktion begeistert werden, die ihrerseits auf eine rege Teilnahme an freiwilligen Sängern und Musikanten nicht vergebens hoffte.

SO GING ES WEITER:
Die Gruppe der Sängerinnen und Sänger hatte sich schnell gefestigt und es klang schon bald richtig nach Chor.
Das Bläserensemble fand sich fast wie von selbst ein und unterstützte den Chor tatkräftig.

Die Rittenhofer BürgerInnen waren sehr zahlreich erschienen, sangen selbst mit oder genossen still die adventliche Stimmung.

© 2009 Förderverein „Dorf Rittenhofen e.V.”